Langlauf Mode für starke Damen Langlauf Kleidung für Herren Langlauf Ausrüstung Langlauf Accessoires

Langlauf Bekleidung in Übergrößen

Skilanglauf ist ein nahezu idealer Wintersport, auch weniger sportliche Damen und Herren können am Langlauf schnell Freude gewinnen und etwas für ihre Fitness tun.
Doch damit die beliebte Wintersportart auch tatsächlich Spaß macht und ungestört ausgeführt werden kann ist die richtige Ausrüstung und Bekleidung sehr wichtig.
Sehr geeignet sind Zweiteiler aus Jacke und Hose für den klassischen und Skating Stil als Set aus Langlaufbekleidung, Mütze und Handschuhen für sehr kalte oder sonnige Tage in der Loipe.

Sportlich und hoch funktionell.

Langlauf in den Bergen Langlauf ist eine genial schöne Möglichkeit dem Stress der heutigen Zeit zu entfliehen und dabei die wunderschöne, winterlich verschneite Natur zu genießen.
Weitab vom Trubel an Liftanlagen und auf überlaufenen Pisten kann ungestört eine absolute Ruhe genossen werden, doch je nach dem gewähltem Gelände und der Länge der Loipe kann gerade der ungeübte Langläufer dabei recht schnell ins Schwitzen kommen.

Es zählt bei der Bekleidung also nicht nur der modische Auftritt sondern vor allem absolute Bewegungsfreiheit und höchstmögliche Atmungsaktivität. Dicke und Wärmende Unterwäsche unter der Oberbekleidung besteht aus diesem Grund vorzugsweise aus synthetischen Fasern die keinen Schweiß aufsaugen sondern diesen direkt an die Oberbekleidung weitergeben. Nur dadurch wird der Körper relativ trocken und warm gehalten.

Ski Langlauf Hosen Langlaufhosen in großen Größen
Die Hose sollte eng, aber dennoch komfortabel sitzen und mit kleinstmöglichen Nähten werden weder Tragekomfort noch Aerodynamik beeinträchtigt.

Viele Modelle verfügen über einen elastischen und verstellbaren Bund oder über Gürtelschlaufen und lassen sich so auch bei Gewichtsveränderungen schnell auf die richtige Weite justieren. So können sie durchaus lockerer anliegen um nicht einzuengen.
Besonders mollige Damen stehen diesen Schnittform sehr skeptisch gegenüber, da sie nicht gerade sehr figurschmeichelnd sind.
Doch sollten für den Kauf einer Ski Langlaufhose die funktionalen Argumente ausschlaggebend sein, wer nur top gestylt, aber funktionell unzureichend gekleidet in die Loipe geht, der wird schnell den Spaß am Laufsport verlieren.

Besonders wichtig ist auch die Beschaffenheit des Stoffes.
Die speziellen Funktionsfasern sind sehr und passen sich den Bewegungen des Körpers sehr gut an, sie halten den Körper stets trocken und warm und die Körperfeuchtigkeit wird sehr gut nach außen transportiert.
Die klassischen Modelle verfügen bis heute über eine Stegkonstruktion die ein Hochrutschen des Hosenbeins.

Alpen Berge Ski Langlaufjacken für Mollige
Ob die Langlaufjacke den optischen Geschmackstest besteht ist meist schnell entschieden, doch bei der Qualität und der Nutzbarkeit sieht es anders aus.

Gute Modelle sind aus mehreren Schichten von Funktionsfasern gefertigt wie sie auch bei Langlaufhosen verwendet werden und sie haben immer ein sehr geringes Eigengewicht, egal ob sie für wärmere oder kühlere Temperaturen ausgelegt sind.
Für sehr kalte Tage sind mit einem Futterstoff ausgestattet, der sich ähnlich wie Fleece anfühlt, für sehr windige und stürmische Tage hingegen sind sogenannte "Windbreaker" gut geeignet.
Bei Bekleidung für Sonnentage stellt sich oft die Frage: Jacke oder Weste?
Manche Modelle bieten beides, die Ärmel sind mit einem Reißverschluss versehen und können an wärmeren Tagen einfach heraus getrennt werden. Dies macht die Jacke vielseitiger einsetzbar.

Ein Blick auf die Armabschlüsse der Ärmel ist immer sehr wichtig.
Ungünstig sind weite Abschlüsse ohne Bündchen und Verstellmöglichkeit und zu enge Gummizüge, da sie mit der Zeit die Blutzirkulation stören.
Ideal dagegen ist ein Reißverschluss am Armende, dieser kann bei Wärme leicht geöffnet und hochgerollt werden.
Die Qualität und Verarbeitung der Reißverschlüsse sollte auf jeden Fall geprüft werden. Sie müssen leicht Laufen und sich auch mit kalten Fingern noch gut bedienen lassen.
Auch dürfen sie keine Kältebrücken zur Haut bilden und sollten mit einem wärmenden Stoff hinterfüttert sein.
Bei Schlechtwetterjacken überzeugen lange gestrickte Bündchen da sie leicht bis unter den Handschuh gezogen werden können.

Mützen für den Langlauf
Der Kopf, mit all seinen Organen ist der Teil des Körpers der ungeschützt die meiste Wärme verliert. Er mag bei Kälte weder Wind noch Zugluft und daher ist ein wärmender Kopfschutz ein Muß für jeden vernünftigen Sportler. Eventuell entstehende Feuchtigkeit wird von ihm an die Umgebung abgegeben so dass nasse Haare erst gar nicht entstehen können.

Wenn der Langläufer das ignoriert, bei einem steilen Anstieg ins Schwitzen kommt und dann die darauf folgende Abfahrt mit nassen Haaren in Angriff nimmt, kann der lang ersehnte Winterurlaub schneller im Krankenbett enden als man glaubt.
Eine gute Mütze ist idealerweise hoch atmungsaktiv, elastisch und warm.
Eine enganliegende Passform bietet einen guten Halt und Flachnähte bringen den erforderlichen Tragekomfort.

An wärmeren Tagen und für Sportler, die absolut nicht mit einer Mütze zurecht kommen kann auch auf ein sehr elastisches und bestens isolierendes Stirnband als Kopfschutz und Ohrenschutz zurückgegriffen werden.

Taschen und Stauraum?
Da man sich beim Ski Langlauf häufig sehr weit vom Ausgangsort entfernt ist ist eine Bekleidung wichtig die genügend Platz für Schlüssel, Taschentuch, Mobiltelefon, Getränke und Proviant bieten kann.
Gute Jacken bieten viele kleinere Taschen, die separat verschlossen werden können und ähnlich wie bei der Fahrradkleidung haben hochwertige Modelle auch eine größere Transporttasche an der unteren Rückseite.
Hier stört das zusätzliche Gewicht nicht, und der Zugriff auf die Tasche ist recht einfach.